Chor- und Orches­ter­kon­zert am 23. Juni um 18 Uhr in St. Joseph

Am 23. Juni um 18 Uhr in St. Joseph führt der Kam­mer­chor Wei­den­au unter Lei­tung von Hel­ga Maria Lan­ge die Mes­se in D‑Dur von Antonín Dvořák in der Fas­sung für Chor, Soli, Strei­cher und Orgel auf.  Dvořák ver­bin­det in die­ser wun­der­schö­nen Mes­se volks­lied­haft gepräg­te Melo­dien mit spät­ro­man­ti­schem Ausdruck.

Außer­dem singt der Kam­mer­chor Wei­den­au eini­ge Tei­le aus dem „Magni­fi­cat“ des 1980 gebo­re­nen Nor­we­gers Kim André Arne­sen. In die­sem zeit­ge­nös­si­schen „Lob­ge­sang Mari­ens“ wer­den tra­di­tio­nel­le und zeit­ge­nös­si­sche Musik­ele­men­te mit­ein­an­der verbunden.

Als Solis­ten wir­ken Andrea Art­mann (Sopran), Chris­ti­na Schmitt (Alt), Tho­mas Iwe (Tenor) und Han­no Kreft (Bass) mit. Die Came­ra­ta Instru­men­ta­le Sie­gen und Tobi­as Lesch­ke (Iser­lohn) beglei­ten den Chor. Der Ein­tritt betragt 15 €, erm 12 €.