Fami­li­en- Interaktionskreuzweg/ Mitmachpfad

An Kar­frei­tag konn­ten sich Fami­li­en aus unse­rer Pfar­rei end­lich wie­der gemein­sam tref­fen und zusam­men den  Inter­ak­ti­ons­kreuz­weg gehen und sich aktiv mit dem Lei­dens­weg Jesu aus­ein­an­der­set­zen. Um 11.00 Uhr war Auf­takt des Sta­ti­ons­we­ges bei der St. Mari­en­kir­che im Wenscht. Dort gab es ers­te Infor­ma­tio­nen, Impul­se und Hin­wei­se zum coro­na­kon­for­men Verhalten.

Rund um den klei­nen Schwa­nen­teich, im Park, gab es dann eini­ges zu erfah­ren über den Lei­dens­weg Jesu. Die Fami­li­en hat­ten die Mög­lich­keit, sich aktiv auf den Weg Jesu zu bege­ben und gemein­sam, von einer zur nächs­ten Sta­ti­on, mit Gesang zu schrei­ten, um einen klei­nen Ein­blick zu erle­ben und kind­ge­recht mitzugestalten.

An den sechs Sta­tio­nen (fünf im Park, die 6. Sta­ti­on am Kirch­platz), gab es bibli­sche Bil­der, Anre­gun­gen zum Nach­den­ken, Gebe­te und Impul­se. Die Fami­li­en konn­ten gemein­sam beten und sich zu gewis­sen Fra­ge­stel­lun­gen mit dem eige­nen Leben gedank­lich aus­ein­an­der­set­zen. Außer­dem gab es an den Sta­tio­nen noch krea­ti­ve Auf­ga­ben. So hat­ten die Fami­li­en die Mög­lich­keit sich ein­zu­brin­gen und am Leben Jesu teil­zu­ha­ben. 

Wir alle konn­ten uns über bes­tes Wet­ter freu­en und den gan­zen Tag nah­men auch ande­re den lie­be­voll durch­dacht und gestal­te­ten Par­cour wahr und setz­ten sich mit dem Leben Jesu aus­ein­an­der. Es war ein fröh­li­cher Betrieb von Jung und Alt den gan­zen Tag zu beobachten.

Ihr Fami­li­en­lit­ur­gie­kreis, Hl. Familie