„Was wird aus uns wer­den? Wie wird es wei­ter­ge­hen – im all­täg­li­chen Leben, aber auch mit unse­rer Welt im Gan­zen? Sel­ten haben so vie­le Men­schen mit Ver­un­si­che­rung und Angst in die Zukunft geblickt wie in der Zeit der Pan­de­mie.“ So beginnt der Auf­ruf der Frau­en zum Weltgebetstag.

Als die­ser Text ver­fasst wur­de, konn­te nie­mand ahnen, dass Angst und Schre­cken die­ser Pan­de­mie noch mit einem Krieg in Euro­pa ver­stärkt wer­den. Und es heißt wei­ter: „Als Christ*innen glau­ben wir an die Ret­tung die­ser Welt, nicht an ihren Unter­gang! Der Bibel­text Jere­mia 29,14 des dies­jäh­ri­gen Welt­ge­bets­tags ist ganz klar: Ich wer­de euer Schick­sal zum Guten wen­den…“.

Herz­li­che Ein­la­dung zum Gebet:

Pfar­rei Hei­li­ge Fami­lie: Frei­tag, 04.03.2022 um 19.00 Uhr in der evan­ge­li­schen Wensch­tkir­che im Geis­weid
Sie­ge­ner Innen­stadt-Gemein­den:  Frei­tag, 04.03.2022 um 17.00 Uhr in der Pfarr­kir­che St. Peter und Paul