Auch Papst Fran­zis­kus (3.v.l.) schaut über die Schul­ter und scheint sich zu freu­en über das 40-jäh­ri­ge Pries­ter­ju­bi­lä­um von Pfar­rer i.R. Geistl. Rat Wolf­gang Win­kel­mann (4.v.r.).

Der Jubi­lar fei­er­te an sei­nem Wei­he­tag eine Mes­se ohne gro­ße Ankün­di­gung und mit einer redu­zier­ten Anzahl von Gläu­bi­gen in der St. Micha­els-Kir­che, auf­grund der Coro­na-Situa­ti­on. Für die Anwe­sen­den war es den­noch ein beein­dru­cken­der Got­tes­dienst, musi­ka­lisch umrahmt von Mit­glie­dern des Kam­mer­chor Wei­denau unter der Lei­tung von Deka­nats­kir­chen­mu­si­ke­rin Hel­ga Maria Lan­ge. Das musi­ka­li­sche Pro­gramm hat­te der Jubi­lar sich aus­ge­sucht und ent­sprach der Aus­wahl sei­ner ers­ten Mes­se als Pries­ter vor 40 Jah­ren im Soes­ter Patro­kli-Dom, sei­ner Heimat-Kirche.

In der fest­lich geschmück­ten St. Micha­els-Kir­che ging Win­kel­mann in sei­ner Pre­digt auf die Wor­te ein, die ein Wei­he­kan­di­dat sei­nem Bischof auf die Fra­ge ant­wor­tet, ob er bereit sei, zum Heil der Men­schen für Gott zu leben: „Mit Got­tes Hil­fe bin ich bereit!”. Die­ses Ver­spre­chen beinhal­te nach den Wor­ten aus dem Petrus­brief auch, stets bereit zu sein, „Zeug­nis abzu­le­gen für die Hoff­nung, die euch erfüllt” (1 Petr 3, 15).

Glück­wün­sche zum Jubi­lä­um kamen aus Pader­born von Erz­bi­schof Hans-Josef Becker. Pfar­rer Win­kel­mann ist seit sei­nem Ruhe­stands­be­ginn 2019 Vor­sit­zen­der beim Boni­fa­ti­us­werk der deut­schen Katho­li­ken für das Erz­bis­tum Pader­born. Ver­le­sen wur­de der Brief des Bischofs von Mat­thi­as Micheel, dem Diö­ze­san­se­kre­tär und per­sön­li­chen Refe­ren­ten des Erzbischofs.

Pfar­rer Karl-Hans Köh­le über­brach­te die Segens­wün­sche des Seel­sor­ge­teams, der Gemein­den und Ein­rich­tun­gen des Pastoralen Rau­mes Sie­gen-Freu­den­berg. Er sei sehr dank­bar, dass der Ruhe­ständ­ler sich noch sehr aktiv in die Seel­sor­ge ein­brin­ge. Spon­tan orga­ni­sier­te das Team des Eine-Welt-Ladens St. Micha­el nach dem Got­tes­dienst einen Emp­fang vor der Kirche.

Mit sie­ben Mit­brü­dern war Wolf­gang Win­kel­mann am 6. Juni 1981 im Hohen Dom zu Pader­born von Erz­bi­schof Degen­hardt zum Pries­ter geweiht worden.